World Food Programme

World Food Programme

Sibel Kekilli macht auf die dramatische Situation in Ostafrika aufmerksam und unterstützt so die Arbeit des WFP am Horn von Afrika. Angesichts der Katastrophe in Ostafrika warnt Sibel Kekilli gemeinsam mit WFP vor der weiterhin dramatischen Lage: “Am Horn von Afrika hungern über 13 Millionen Menschen, die meisten von ihnen Frauen und Kinder. Es ist Zeit, dass wir Leben retten. Helfen Sie helfen.” Millionen Menschen in Ostafrika sind aufgrund der Dürre auf Ernährungshilfe angewiesen. WFP hat den höchsten Notstand ausgerufen

http://de.wfp.org/artikel/schauspielerin-sibel-kekilli-unterst%C3%BCtzt-wfp-im-kampf-gegen-den-hunger

Unsere Vielfalt

Für mich ist ein Leben ohne Vielfalt ein Leben in Langeweile. Ohne die bunten Flecken ist unsere Gesellschaft doch lediglich grau und eintönig. Wir sollten uns täglich bewusst machen, dass dieser (interkulturelle) Austausch eine unheimliche Bereicherung für alle Beteiligten darstellt. Und das in allen Lebensbereichen. Grundlage dafür sind Respekt vorm Anderssein und die Freiheit des Individuums. Dies erlaubt mir einen Platz in der heutigen Gesellschaft zu finden. Mit diesem Statement unterstütz Sibel Kekilli das Berliner Projekt UNSERE VIELFALT und setzt sich gegen das kollektive Vergessen ein.

Weiterlesen
Das Projekt: STELL DIR VOR, ES WIRD VON EINEM AUF DEN ANDEREN TAG VERBOTEN, WAS DIR WICHTIG IST… … so erging es in der Zeit ab 1933 Hunderttausenden in der Stadt Berlin. Sie durften nicht mehr Radio hören, Swing tanzen, Instrumente oder Fußball spielen, man verbot ihnen beim Bäcker einzukaufen, auf Parkbänken zu sitzen oder mit ihrem Hund über den Rasen zu rennen, denn Haustiere waren für sie nicht mehr erlaubt. Klingt absurd? War aber so. Und warum? Nur weil sie Juden, Sinti oder Roma waren, weil sie sich dazu bekannten lesbisch oder schwul, religiös oder politisch anders denkend zu sein. Kurz, weil sie nicht arisch waren oder einer Ordnung widersprachen, die von den Nationalsozialisten festgelegt und auf brutalste Weise umgesetzt wurde.

http://www.unserevielfalt.de/

I am Jonny

Die Mission des I AM JONNY e.V.

Wir sind gegen jegliche Ausgrenzung von Personengruppen. Niemand hat das Recht dazu, einem anderen Menschen bewusst zu schaden. Nicht, weil er in seinen Augen vermeintlich “anders“ ist und auch nicht aus irgend einem anderen Grund. Wir fördern das multikulturelle Leben, individuelle Freiheit in sozialer Gemeinschaft und Toleranz auf allen Gebieten der Völkerverständigung. Denn unter unserer Oberfläche sind wir alle gleichartig und vor allem anderen gleichwertig als Menschen.

Ein Ziel des I AM JONNY Vereins ist es, präventiv auf Jugendliche zuzugehen. Wir glauben, dass diese den Schlüssel zu einer friedlicheren Zukunft in sich tragen.

http://www.iamjonny.de/